ANTWORTEN AUF DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN

Zum Thema Piercings gibt es viele Fragen. Gut, wenn man darauf schon online die richtigen Antworten findet.

AN WELCHEN STELLEN KANN MAN SICH PIERCEN LASSEN?

Kurz gesagt: Fast überall. Nur an den Augen, den Nägeln und am Zahnfleisch ist es technisch nicht möglich.

TUT EIN PIERCING WEH?

Klar, der kurze Moment des Stechens tut schon etwas weh. Aber danach ebbt der Schmerz schnell ab.

WAS SIND DIE RISIKEN?

Vorausgesetzt man beachtet die Hygiene- und Pflege-Regeln, gibt es bei Piercings nur ein sehr geringes gesundheitliches Risiko.

Beim Stechen selbst garantieren wir sterile Instrumente und penible Hygiene. Ab dann sind unsere Kunden selbst für den reibungslosen Heilungsprozess ihres Piercings verantwortlich.

WAS IST DAS MINDESTALTER FÜR EIN PIERCING?

Wer bei Giahi gepierct werden will, muss mindestens 12 Jahre alt sein. Bis zum Alter von 16 Jahren muss einer der Erziehungsberechtigten anwesend sein. Sowohl der Kunde als auch der jeweilige Erziehungsberechtigte brauchen einen gültigen Ausweis.

WIE LANGE DAUERT DAS STECHEN?

Das kommt auf die Art des Piercings an: Im Schnitt dauert das Stechen nicht länger als eine Viertelstunde.

IST EIN TERMIN NÖTIG?

Ein Termin ist nicht nötig. Für ein Piercing kannst Du jederzeit spontan in allen unseren Stores vorbeikommen. Wenn Du Deinen Termin vorher online buchst, kommst Du ohne Warten direkt dran.

WACHSEN DIE LÖCHER WIEDER ZU?

Sollte dir ein neu gestochenes Piercing oder Dermal doch nicht gefallen, entfernst Du es einfach während der Heilungsphase. Der Stichkanal wächst dann schnell wieder zu. Je nach Art des Piercings bleibt eine kleine Narbe zurück.

Gepunchte Piercings wachsen ab einer gewissen Grösse von selbst nicht mehr vollständig zu. Dermals dagegen schon.

Weitere Fragen beantworten wir gerne persönlich – ob telefonisch, per Mail oder direkt vor Ort in unseren Stores.